Schulverbund

 Schulverbund Franziskus-Schule Erkelenz & Houverath

 

Der Schulverbund Franziskus-Schule Erkelenz & Houverath besteht seit dem Schuljahr 2009/2010. Beide Schulen des Schulverbundes sind katholische Bekenntnisschulen. Die individuelle Förderung aller Schülerinnen und Schüler bildet den pädagogischen Schwerpunkt der Schulen des Schulverbundes. Am 04.05.2012 erhielt die Schule aus der Hand der Europaministerin Angelica Schwall-Düren das Zertifikat "Europaschule in Nordrhein-Westfalen". Am 03.04.2014 ernannte die Schulministerin Sylvia Löhrmann die Franziskus-Schule Erkelenz & Houverath zur Referenzschule im Netzwerk "Zukunftsschulen NRW". Mit dieser Auszeichnung übernimmt die Schule die Aufgabe, andere Schulen über ihr Konzept der individuellen Förderung zu informieren und Materialien zur Verfügung zu stellen. Am 16.09.2016 wurde der Schule aus der Hand der Ministerin Löhrmann der Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“ verliehen. Der Preis ist mit 9.490 Euro dotiert.

Die Schulstandorte:

 

Franziskus

Die Franziskus-Schule Erkelenz befindet sich im Stadtzentrum von Erkelenz in unmittelbarer Nachbarschaft zu den beiden Gymnasien, der Realschule und der Hauptschule der Stadt Erkelenz. Fußläufig problemlos zu erreichen sind die Kirche St. Lambertus, das Schwimmbad und die Stadtbücherei. Die zentrale Lage der Schule erlaubt den Lehrpersonen die vielfache Einbeziehung außerschulischer Lernorte in den Unterricht.

 

Houverath

Die Franziskus-Schule Houverath befindet sich in Houverath, einem Ortsteil der Stadt Erkelenz. Die Franziskus-Schule Houverath ist im ländlichen Umfeld gelegen. Schülerinnen und Schüler der Orte Houverath, Golkrath, Gerderhahn, Hoven und anderer Nachbarorte besuchen die Schule. Die Franziskus-Schule Houverath wurde im Jahr 2007 vom Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW mit dem "Gütesiegel Individuelle Förderung" ausgezeichnet.